Teamtreffen in München

Am 15. September fand unser langersehntes Teamtreffen bei Marion in München statt.

Insgesamt 11 Mädels aus dem Team hatten sich angekündigt und es wurde ein bunt gemischter Tag.

Ich hatte das Glück, dass Chrissy auch zum Teamtreffen mitkam und so ging es Sonntag morgen kurz vor 8 Uhr mit der S-Bahn nach Plochingen, wo wir uns getroffen haben.
Rein in den Zug, nen gemütlichen Platz gesucht und los ging die fröhliche Fahrt.

Sogar das Umsteigen in Ulm hat gut geklappt, obwohl ich ja mit dem Ulmer Bahnhof auf Kriegsfuß stehe. Wer nicht weiß, warum das so ist, kann es hier nachlesen.

In Pasing am Bahnhof wurden wir dann von Kirstin abgeholt und wir waren schnell bei Marion angekommen.

Zuerst hatten wir Zeit für einen ausgiebigen Brunch und um alle persönlich kennenzulernen.

Aber nicht nur Kennenlernen & Tratschen stand an, sondern wir hatten auch die Möglichkeit, in Marions Bastelzimmer zu werkeln.
Bine hatte ein Make&Take vorbereitet. Gedacht war es eigentlich als Adventskalender, aber ich habe meine Milchkanne als Deko für meinen Eingangsbereich gestaltet:
StampinUpTeamtreffenSabine
(Das Set „Immergrün“ könnt Ihr an meinem Weihnachtsworkshop kennenlernen – mehr dazu bei den Workshop-Terminen)

Außerdem hatten sich Marion und Kirstin noch einen kleinen Wettbewerb ausgedacht: mit einer vorgegebenen Auswahl an Material sollte eine Karte gestaltet werden. Eigentlich war die Aufgabe, dass wir so nah wie möglich an diese Vorschläge der beiden rankommen sollten mit unserer Gestaltung:
StampinUpTeamtreffenKarten
Dies waren die Ergebnisse:

Letzendlich wurde dann doch per Zufall entschieden, wer die tollen Gewinne bekommt:
StampinUpTeamtreffenAuslosung
Und darüber konnten sich Johanna, Petra und Chrissy freuen:

Vielen Dank, liebe Marion, dass wir einen so schönen Tag bei Dir verbringen durften.
Aus Deinem Regal habe ich mir viele Inspirationen und dieses Foto mitgenommen:
StampinUpTeamtreffenInspirationen

Es wurde viel gebastelt, aber eben auch viel gefachsimpelt und getrascht, wie man auf diesem Bild sehen kann.
StampinUpTeamtreffenAustausch
Und wie so oft fanden viele, viele Gespräche in der Küche statt, denn in der Küche finden ja die besten Partys statt!

Städtetour in Ulm – die Swaps

Wenn sich Stampin´Up Demos treffen wird geswappt… also werden kleine Projekte getauscht.
Also saß ich in den letzten Wochen immer und immer wieder am Basteltisch und habe hin- und herüberlegt, ausprobiert, verworfen, neu konzipiert… aber so richtig was einfallen wollte mir nicht.
Bis ich nach einem Workshop mit dem Restmaterial noch am Workshop-Tisch saß und meine Mama noch kurz was ausprobieren wollte.

Ich erzählte – mehr so nebenbei – von meiner Unkreativität (jaja, ich weiß, dass es das nicht im Lexikon gibt… aber eben in meinem Leben…).
Kurze Erklärung über den Sinn von Swaps… drei weitere verworfene Ideen und gemeinsam hatten wir endlich MEINE Swaps. Ja. Dann waren es endlich meine… welche mit denen ich superzufrieden war.
Und weil ich ne tolle Mama habe, hat sich sich noch am gleichen Abend mit mir hingesetzt und wir haben gemeinsam an den über 40 Swaps gesessen. Hat das Spaß gemacht!

Achso… Ihr wollt ja noch wissen, wie die aussehen.
Dafür schicke ich Euch mal zur lieben Dagmar, denn ich habe keines mehr übrig und Dagmar hat ein ganz tolles Foto von meiner herbstlichen Dreieck-Karte gemacht.

Alle meine Karten konnte ich gegen wunderschöne Projekte tauschen.
Damit Ihr auch gleich rausfinden könnt, wer sich da so viele Gedanken gemacht hat, verlinke ich (wenn möglich) auch immer auf die Seite der jeweiligen Demo.
Dafür sind dann aber die Bilder etwas kleiner – wenn Ihr draufklickt, werden sie größer dargestellt:

StampinUpStädtetourUlm14
Links von Carmen und das rechte ist von Jessica Lindermair.

StampinUpStädtetourUlm13
Die Tüte links ist von Bettina Erben und die Verpackung rechts von Nicole

StampinUpStädtetourUlm12
Die weiße Schachtel ist von Daniela, die lila Verpackung von Uta Bamberger und die Merci-Verpackung von Sabine

StampinUpStädtetourUlm11
Die Bonbon-Verpackung mit Blume aus Verpackungsmaterial ist von Claudia Bitz, das Halloween-Hanuta von Sandra und die Einstecktasche in rot ist von Rebecca Claus.

StampinUpStädtetourUlm10
Die Treppenkarte links ist von Rika Blaschta-Taylor. Und nach einigem Suchen bin ich auch auf die Urheberin der Teebeutelverpackung in rhabarberrot gestossen: Franziska Schneck

StampinUpStädtetourUlm09
Die linke Karte ist von Monika Veth und rechts ein Umschlag von Susanne.

StampinUpStädtetourUlm08
Ein Hexenbesen von Bettina Wimmer und eine ebenfalls mit den Haribo-Stangen hergestellte Blume (deren Blätter ich wohl verloren habe!?!) von Angela Allmendinger.

StampinUpStädtetourUlm01
Eine Schmetterlingspostkarte von Patricia Freyermuth, ein aufgemotzter Kugelschreiber von Daniela und die blau-weiße Explosion-Box von Michaela Schaal.
Die sah innen übrigens so aus:
StampinUpStädtetourUlm15

StampinUpStädtetourUlm02
Die linke Karte mit den Mosaik-Teilen ist von Ursula und die rechte Karte ist von Cornelia Wowereit.

StampinUpStädtetourUlm03
Die Giraffenkarte habe von Stephanie Lux bekommen, die Weihnachtsmann-Karte ist von Christine und das Herbstblatt hat Heike gemacht.

StampinUpStädtetourUlm04a
Das sind zwei Karten, bei denen man ziehen kann und dann verändert sich die Karte. Schaut mal:
StampinUpStädtetourUlm04b
Links Festive Flurry von Alexandra Edler und rechts eine Wunderkarte von Michaela Geissler.

StampinUpStädtetourUlm05
Zwei Karten zum Aufklappen. Links von Monika und rechts von Dagmar.

StampinUpStädtetourUlm06
Die Aufmunterung ist von Ute Cyrulla, die grüne Taschentuch-Box von Brigitte Gründer und die gelbe Verpackung für ein Mini-Ritter-Sport ist von Ingrid.

StampinUpStädtetourUlm07a
Jetzt nochmal was mit tollem Effekt, wenn man an dem Glöckchen zieht:
StampinUpStädtetourUlm07b
Das habe ich mit Carina Roth getauscht.

Und zum Schluss jetzt noch die Flasche, die Jutta, Jenni und Kerstin für jeden von uns vorbereitet hatten:
StampinUpStädetetourSwap1

Vielen Dank an alle, die mit mir geswappt haben! Es hat mir viel Spaß gemacht!
Und meine Workshop-Teilnehmer können die Sachen dann beim nächsten Treffen live bestaunen.

Städtetour in Ulm – was für ein Erlebnis

Ich konnte mir ja nie so richtig vorstellen, wie so ein Treffen von Stampin´ Up aussehen könnte.
Aber seit der Städtetour in Ulm habe ich eine Vorstellung davon. Und ich kann Euch sagen: es ist so toll mit all den kreativen Frauen zu tratschen, fachsimpeln, sich auszutauschen und noch die eine oder andere Neuigkeit zu erfahren. Das Treffen hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich mich entschieden habe, doch nach Manchester zur diesjährigen Stampin´Up Convention in Europa zu fliegen. Die findet Ende November statt und ich freu mich wie Bolle darauf!

Aber jetzt mal zurück zur Kreativ-Städtetour in Ulm:
kurz nach 16 Uhr habe ich mich mit dem Zug auf den Weg nach Ulm gemacht. Am Bahnhof umgestiegen in die Straßenbahn und planmäßig im Maritim Hotel in Ulm angekommen. Ich möchte an dieser Stelle das Wort „planmäßig“ besonders betonen. Ihr werdet noch erfahren, warum…
In der Lobby haben mich meine zwei Teamkolleginnen Bine und Miri schon erwartet und gemeinsam ging es in den ersten Stock, wo schon viele Demos vor dem Saal gewartet haben. Nach der offiziellen Anmeldung habe ich mein selbstgestaltetes Namensschild am geschenkten Schlüsselband angebracht und dann ging das Swappen los. Was ich dabei so alles ertauscht habe, erfahrt Ihr in den nächsten Tagen. Auch unsere österreichische Teamkollegin Samia traf währendessen ein.

Und dann ging es in den Saal, dessen Tische sehr hübsch mit Stampin´Up Produkten dekoriert waren. Ratet, wer seinen Fotoapparat vergessen hatte und deshalb keine eigenen Bilder hat… ja… genau.. ich! Aber die liebe Miri stellt mir zum Glück ihre Bilder mit zur Verfügung und so kommt Ihr auch in den Genuss von Fotos.

Der Abend war dann gefüllt mit Informationen und Neuigkeiten, aber die darf ich Euch noch nicht alle verraten. Aber ich kann Euch erzählen, dass wir drei wunderbare Vorträge über verschiedene Stampin´Up Produkte bekommen haben:

    • „My Digital Studio“ ist eine Designersoftware von Stampin´Up, mit der man Kalender, Lesezeichen, Karten, Scrapbooking-Layouts, Fotobücher und mehr gestalten kann – und das alles mit den uns bekannten Motiven der Stempel, Stanzen, Designerpapiere usw. von Stampin´Up. Wer Interesse hat, dieses Produkt kennenzulernen, darf mir gerne eine Email schreiben, damit wir einen individuellen Termin für eine „My Digital Studio“-Vorführung vereinbaren können.
    • Als zweites hatten wir eine wunderbare Live-Führung durch den Herbst-Winter-Katalog und Jenni Pauli hat uns demonstriert wie man die vielen verschiedenen Produktpakete, die im Saisonkatalog zu finden sind, anders als im Katalog abgebildet verwenden kann. Ich habe viele, viele Ideen und Impulse davon mitgenommen und werde einiges davon auch an meinem Weihnachtsworkshop umsetzen. Da dieser bereits ausgebucht ist, biete ich zusätzliche Termine für weihnachtliche Workshops an: such Dir 4 bis 6 Bastelinteressierte (dürfen auch gerne Anfänger und Stampin´Up-Neulinge sein) und vereinbare einen Abendtermin mit mir. Dann zeige ich Euch, wie man mit wenig (finanziellem) Aufwand tolle Sachen zaubern kann. Oder melde Dich zu meinem Zusatz-Weihnachtsworkshop an, der ab 4 Anmeldungen am 30.11.2013 von 14 – 17 Uhr stattfindet.
    • Der dritte Vortrag war angekündigt als Vortrag zum Thema Scrapbooking – was mir ja so gar nicht liegt. Und dann wurden wir alle überrascht mit einem Vortrag, der zwar vom Scrapbooking handelte, aber trotzdem auch für alle Nicht-Scrapbooker ansprechend, interessant und inspirierend war. Und mir noch mehr Produkte zeigte, die ich nie glaubte zu brauchen und jetzt doch will 😉
  • Und was wäre so ein schönes Treffen ohne Geschenke vom Gastgeber???
    Ja, genau: alle anwesenden Demos haben das hier bekommen:
    StampinUpStädtetourGeschenk
    Erkennt Ihr es? Es sind die Musselinsäckchen und die Geschenkboxen mit Zierfenster aus dem Weihnachtskatalog und die Schnellen Tüten aus dem Hauptkatalog!

    Aber ich durfte noch mehr mitnehmen, denn ich habe bei der PrizePatrol gewonnen!
    StampinUpStädtetourPrizePatrol
    Das Designerpapier im Block „Eiszauber“ und das silberne Band aus dem Weihnachtskatalog und die geschliffenen Vintage-Designerknöpfe aus dem Hauptkatalog.
    Nach all den Vorträgen konnte man noch Make&Takes (kleine Projekte) machen, sich mit den drei Damen von den Vorträgen unterhalten, sich mit anderen Demos austauschen oder sonst die Zeit genießen. Was ich auch ausgiebig tat.

    Und dann war es plötzlich schon nach 22 Uhr… und mein Zug fuhr doch schon um 22.42 Uhr am Bahnhof.
    Und jetzt kommt das Wort „planmäßig“ wieder auf, denn ab da lief nix mehr planmäßig: statt dem Bus hat mich Miri mit ihrem Auto zum Bahnhof gefahren (welch Glück, denn der Bus war schon weg bis ich alles zusammengepackt hatte). Statt dem Zug um 22.42 Uhr habe ich den Nachtzug um 00.10 Uhr genommen (Verballerung hat einen Namen!). Statt bis Esslingen-Zentrum zu fahren, musste ich in Plochingen aussteigen, weil der Nachtzug nicht in Esslingen hält. Statt mit meinem Auto heimzufahren, hat mich mein Mann in Plochingen abgeholt (ja – nachts um 1 Uhr!). Statt um kurz vor Mitternacht war ich erst um halb zwei nachts zuhause…

    Aber ich würde es trotz der abenteuerlichen Rückfahrt (ja, natürlich geht in solchen Momenten auch noch der Handy-Akku zur Neige!) jederzeit wieder tun, denn es war ein toller, spannender, informativer, unterhaltsamer, witziger und netter Abend!

    Achso: wer auch in den Genuss solcher tollen Treffen kommen will, kann ja mal überlegen, ob er in unser tolles Team kommen will und selber Stampin´Up Demo werden will. Ich selber habe ja über ein Jahr überlegt, ob ich Demo werden soll. Und im Nachhinein muss ich zugeben, dass ich es schon früher hätte tun sollen, denn es macht tierisch Spaß, es gibt kaum Vorgaben, die unbedingt zu erfüllen sind, man hat unheimlich viele Freiheiten, seine Demo-Tätigkeit zu gestalten und man kann eben auch auf so tolle Treffen fahren wie zur Städtetour in Ulm! Und vielleicht fahren wir dann ja sogar zusammen nach Manchester?!?
    Ich beantworte Dir gerne alle Fragen rund ums Demo-Dasein!