Workshop zum Jubiläum

Dieses Jahr habe ich an meinem Demo-Jubiläumstag – also gestern – einen Workshop veranstaltet. Drei Frauen waren dabei und haben Stampin‘ Up zum ersten Mal erlebt oder wollten die Sale-a-bration-Produkte live erleben.

Als erstes habe ich eine schlichte Karte vorbereitet, damit die Neulinge den Umgang mit dem Papierschneider kennenlernen und ausprobieren können. Meine Vorlage war diese:

IMG_20190203_214308

Leider hatte ich nur das Handy zur Hand und konnte deshalb keine so schönen Fotos machen, aber ich wollte Euch auf jeden Fall die kreativen Ideen der Frauen zeigen:
IMG_20190203_224334IMG_20190202_183851Bei einem so tollen handgeschriebenen Gruß braucht man eigentlich keine Stempel mehr, oder?

IMG_20190202_183820

Wie Ihr seht, haben die drei sich einmal quer durch den Jahreskatalog gewurschtelt bei der Auswahl der Designerpapiere und so kamen dann in die engere Auswahl: Jetzt wird’s wild, Traum vom Meer und Geteilte Leidenschaft.

Beim zweiten Projekt kam dann das Stempelset „Wunderbare Vasen“ aus dem Hauptkatalog wieder zum Einsatz. Ich habe damit schon den Schriftzug „Geburtstagsgrüße“ auf meiner ersten Karte gestempelt. Jetzt standen die Vasen im Vordergrund und ich hatte zwei Varianten vorbereitet, um den Unterschied zwischen gestanzten und gestempelten Vasen zu zeigen. Das Designerpapier ist „Schmetterlingsvielfalt“ aus der aktuellen Sale-a-bration-Aktion:
IMG_20190203_214337

Auch dieses Mal waren die Workshop-Teilnehmerinnen sehr kreativ und das sind die entstandenen Werke:
IMG_20190202_183757IMG_20190202_183953IMG_20190202_183734

Diese Karte ist nach einer Idee aus dem Frühjahr-Sommer-Katalog entstanden:

2019_OCC_P23A

Die Idee für das dritte Projekt habe ich bei Nics Kreativeck gefunden: eine Verpackung, die ohne Kleben hält. Ich habe allerdings eine dekorative Banderole (mit einem Stempel aus dem Sale-a-bration-Set „Wunscherfüller“) angebracht und die Maße dann so angepasst, dass zwei goldene Kugeln von Rocher reinpassen. Meine Inspiration sieht so aus:
IMG_20190203_214350

Und das sind die Werke der Teilnehmerinnen:
IMG_20190202_184653

Du möchtest dieses perfekte Mitbringsel gerne nachbasteln? Dann kannst Du hier die Maße für die Box ohne Kleben sehen:
Bildschirmfoto von 2019-02-03 22-28-06

Du brauchst noch Material? Kein Problem, am kommenden Dienstag, 5. Februar 2019 findet wieder eine Sammelbestellung statt. Schicke mir bis 18 Uhr Deine Bestellung per Mail und vergiss nicht, eine Telefonnummer für Rückfragen anzugeben.

12 Wochen bis Weihnachten – Frohe Weihnachten

Bevor ich mit meiner Idee loslege, möchte ich Euch nochmal die

ans Herz legen und Euch zu Kirstin schicken, die gestern dran war und zu Simone, die heute eine Inspiration für Euch hat

Bei mir gibt es heute zum Abschluss der diesjährigen Reihe „12 Wochen bis Weihnachten“ eine Karte mit dem Stempelset „Weihnachten daheim“ für Euch. Ehrlich gesagt habe ich es mir erst vor einigen Wochen gekauft nachdem ich bei meiner Downline Katharina tolle Karten und Verpackungen damit gesehen habe. Vorher war es mir gar nicht so aufgefallen. Ihr findet es im Jahreskatalog auf Seite 101. Es ist also noch eine Weile erhältlich…

Aber sicher wollt Ihr erstmal sehen, wovon ich spreche.

Wieder war ich beim Einsatz von verschiedenen Farben sehr sparsam und habe mich auf Vanille pur, Marineblau und Schiefergrau beschränkt. Zunächst habe ich die Häuser, Sterne und Mond gestempelt. Am Anfang hab ich mich ja total gewundert, was der seltsame Kringel in dem Stempelset sein soll, aber dass es der aufsteigende Rauch aus dem Kamin sein soll, macht ja voll Sinn 😉
Noch n bissel Cardstock abreißen und als Schnee vor die Häuser setzen und schon konnte die BigShot zum Einsatz kommen.
Der blaue Streifen im Hintergrund ist 4 cm hoch und setzt nochmal einen Akzent. Damit der Spruch genug Platz hat, ist das Oval nach links gerutscht.

Ich hoffe, Ihr hattet mit meiner Serie „12 Wochen bis Weihnachten“ viel Spaß und konntet die eine oder andere Idee aufgreifen.
Ich werde jetzt erstmal eine Blog-Pause zum Ende vom Jahr einlegen und wir hören wieder voneinander zum Start der

Frohe Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2019!

December Inkspirations – Tag 16

Mein Blogpost steht heute unter dem Motto

advent10

meets 12 Wochen bis Weihnachten

und ich begrüße Euch alle ganz herzlich.

Für die heutige Karte habe ich mir ein Set aus dem Hauptkatalog gewählt, das ich nicht allzu oft auf Blogs und im Internet finde: „Schöne Weihnachtszeit“. Es kam im Juni neu in den Jahreskatalog und ist meiner Meinung nach sehr vielseitig.

Ich habe mich für eine grün-weiße Karte entschieden, aber dann doch 3 Grüntöne verwendet:

Bastelig-ES_StampinUp_Blätterkranz_SchöneWeihnachtszeit_grün1

Ich hoffe, man kann auf den Fotos gut sehen, dass ich den Kranz nicht nur gestempelt, sondern auch geprägt habe:

Bastelig-ES_StampinUp_Blätterkranz_SchöneWeihnachtszeit_grün4

Zunächst habe ich mir auf dem weißen Cardstock grob markiert, in welchem Bereich die Karte nachher geprägt sein wird. Dann habe ich mit den unterschiedlichen Zweigen aus dem Stempelset „Schöne Weihnachtszeit“ einen Kranz gestempelt: die Mistelzweige in Gartengrün (da habe ich nur einen Zweig mit dem Stampin‘ Write Marker eingefärbt), die Kiefernzweige (wenn das welche sind) in Tannengrün und zum Schluss die Zweige mit den kugelförmigen Teilen in Olivgrün. Merkt man, dass ich es nicht so mit der Botanik hab??? Naja… muss fürs Stempeln ja nicht unbedingt sein 😉
Danach habe ich das Ganze noch mit der Tiefen-Prägeform „Blätterkranz“ etwas plastischer gestaltet.

Der Spruch in der Mitte stammt aus dem gleichen Stempelset und passt – wie bei Stampin‘ Up üblich – perfekt in die Mitte des geprägten Blätterkranzes. Zum Schluss habe ich dann noch das Garn Metallic-Flair in Gold einige Male um die Karte gewickelt.

Meinen Lesern von „12 Wochen bis Weihnachten“ möchte ich sagen, dass ich mich freue, sie nächste Woche noch ein letztes Mal in diesem Jahr begrüßen zu dürfen und Euch alle lade ich jetzt noch ein, bei meiner Verlosung im Rahmen der
advent10
mitzumachen.

Heute gibt es bei mir ein Stempelkissen in Brombeermousse zu gewinnen:
147092G

In den Lostopf hüpft Ihr wie folgt:

  • 1 Los für einen Kommentar
  • 1 Los für den Hinweis in der Sidebar auf dem Blog (reicht einmal für alle Verlosungen, bitte im Kommentar angeben)
  • 1 Los für’s Schreiben eines Blogbeitrages mit Hinweis auf unseren Adventskalender (bitte ebenfalls im Kommentar angeben)

Die Verlosung läuft bis morgen 17.12.2018, 23.59 Uhr.

Und wer noch mehr Gewinnchancen möchte, kann bis heute abend noch bei Frieda von stempelkreativ in den Lostopf hüpfen und morgen hat Heike von born2stamp eine weitere Kreativ-Idee für Euch.

Leider ist die Glücksfee für die Auslosung vom 6. Dezember zur Zeit verhindert – sobald ein Gewinner feststeht, gebe ich es hier bekannt.

12 Wochen bis Weihnachten – eine schnelle Karte für die Massenproduktion

Die Karte, die ich heute für Euch habe, braucht nur wenig Material und kann schnell und einfach abgewandelt werden.

StampinUp_Bastelig-ES_12WochenbisWeihnachten_Stern_Karte_schnell1

Als Grundkarte habe ich eine flüsterweiße Klappkarte genommen. Die rote Schicht ist dann 10×14,3cm groß. Die Quadrate sind 9x9cm in flüsterweiß und 8,5×8,5cm in anthrazitgrau. Den Stern habe ich aus Silberfolie mit der BigShot ausgestanzt. Der Faden ist die einfarbige Kordel in flüsterweiß, die ich allerdings in ihre 4 Fäden aufgetrennt hab, sodass sie dünner ist.
Den Stempel habe ich aus der Stanz-Box Weihnachtstraditionen aus dem aktuellen Herbst-Winter-Katalog genommen.

StampinUp_Bastelig-ES_12WochenbisWeihnachten_Stern_Karte_schnell2

Und wenn man schon ein Detail weglässt – in meinem Fall den Faden – wirkt die Karte schon wieder komplett anders:

StampinUp_Bastelig-ES_12WochenbisWeihnachten_Stern_Karte_schnell3

Auch das flüsterweiße Quadrat kann noch weggelassen werden und dann sieht die Karte so aus:

StampinUp_Bastelig-ES_12WochenbisWeihnachten_Stern_Karte_schnell4

Ihr seht also: die Idee ist sehr wandelbar und Ihr könnt sie prima an Euren Stil und Euer Material anpassen. Viel Spaß dabei!

12 Wochen bis Weihnachten – die ersten Tannenbäume

Gestern habe ich mich auf pinterest inspirieren lassen und mal geschaut, was mir so Weihnachtliches auffällt, das ich ausprobieren möchte.
Mein Ergebnis sah letztendlich so aus:

StampinUp_Bastelig-ES_12WochenbisWeihnachten_Tannenbaum_Aquarell_009

Sieht ganz gut aus, oder?
Ich könnte an dieser Stelle jetzt noch n bissel was über die Entstehung und das Material schreiben und wäre dann fertig, aber das wäre nur die halbe Wahrheit, denn so manches Mal ist der Plan anders als die Realität.
Heute nehm ich Euch mal auf meine experimentelle Reise zur endgültigen Karte mit.

Beim ersten Versuch habe ich zunächst auf dem Aquarellpapier ein Dreieck abgeklebt und mit dem Stampin´ Spritzer mit Wasser befeuchtet:
StampinUp_Bastelig-ES_12WochenbisWeihnachten_Tannenbaum_Aquarell_001

Mein Plan war, mit der Sternchen-Kette aus dem Set „Making every day bright“ eine Lichterkette zu machen und das Tannengrün mit dem Stern aus dem Set „Pick a pennant“.

Mein erster Versuch sah sehr schnell nach dem Stempeln so aus:

Also musste ein neuer Versuch mit weniger Wasser her. Nochmal abgeklebt, danach erst gestempelt und am Ende mit 3-4 Spritzern Wasser alles befeuchtet. Gefiel mir schon besser:
StampinUp_Bastelig-ES_12WochenbisWeihnachten_Tannenbaum_Aquarell_004

Aber leider nur bis ich dann versucht habe, das Washi-Tape abzumachen 😦


Die Tinte war zwischen dem Washi-Tape aufs Papier gekommen und das sah alles andere als toll aus… da war die Tatsache, dass ich das Papier zerstört habe, weil das Washi-Tape zu arg angeklebt hatte, auch voll egal…

Also neue Überlegung… Wie kann ich das ohne Washi-Tape schaffen?
Die Fläche gestalten und dann n Dreieck ausschneiden? Ja, das könnte funktionieren. Aber will ich wirklich ne ganze große Fläche mit dem winzigen Sternchen-Stempel füllen? Wohl kaum!
Also musste auch dafür Ersatz her und im Set „Playful Backgrounds“ wurde ich fündig. Aus der Erfahrung der letzten beiden Versuch habe ich wieder zwei Versuche gemacht, die dann so aussahen nach dem Trocknen:

StampinUp_Bastelig-ES_12WochenbisWeihnachten_Tannenbaum_Aquarell_007
Links die nach dem Stempeln besprühte Variante, rechts nur gestempelt.
Hat mir schon wesentlich besser gefallen. Dann also mal fix ne Karte daraus gezaubert und zum Vergleich dann die anderen Versuche auch gleich noch verwendet. Die ersten „misslungenen“ Versuche habe ich gerettet, indem ich das gestaltete Dreieck ausgeschnitten hab und dann weiterverwendet habe.
Hier also meine aus den Experimenten entstandenen Versionen:

Ein langer Weg, aber am Ende gefallen mir doch alle vier Versionen ganz gut.

12 Wochen bis Weihnachten – eine weihnachtliche Karte

Wie versprochen hole ich heute meine Idee vom 21. Oktober nach und zeige Euch eine weihnachtliche Karte.

Diese hat zwar wenig Platz zum Beschriften, hat aber ihren Reiz durch die besondere Form:
StampinUp_Bastelig-ES_Karte_Weihnachten_Weihnachtsfreuden_InEverySeason01

Das Designerpapier ist aus dem Jahreskatalog und nennt sich Weihnachtsfreuden. Auch den colorierten Weihnachtsstern habe ich aus dem Jahreskatalog. Ihr findet ihn im Set „In every Season“, das für jeden Monat eine Blüte bereithält.
Der Schriftzug ist aus einem älteren Stempelset und mit dem Zier-Etikett ausgestanzt. Die Ränder habe ich jeweils mit Schwämmchen bearbeitet.

Geöffnet sieht die Karte so aus:
StampinUp_Bastelig-ES_Karte_Weihnachten_Weihnachtsfreuden_InEverySeason02

Und hier noch die Maße, falls Ihr die Karte auch machen wollt:

  • Kartenrohling: 15,8cm breit und 14,8 cm hoch – an der langen Seite bei 10,5cm gefalzt
  • Designerpapiere in den Größen 13,8×4,3cm und 13,8×9,5cm
  • flüsterweißer Cardstock für die Blüte: 9×4,5cm – gefalzt in der Mitte bei 4,5cm
  • Zier-Etikett – nur auf der linken Seite mit Dimensionals festgeklebt, damit der Teil mit der Blüte untergeschoben werden kann

12 Wochen mit Weihnachten -ein Licht geht uns auf…

Das Set „Making every day bright“ fand ich ja schon beim ersten Durchblättern des Herbst-Winter-Kataloges total genial und so ist es gleich bei meiner ersten Bestellung bei mir eingezogen.
Die Stempel kann man zu vielen unterschiedlichen Anlässen einsetzen und es gibt eine passende Stanze dazu:

Und heute zeige ich Euch meine erste Karte damit:

StampinUp_Bastelig-ES_12WochenbisWeihnachten_Glühbirnen_MakingEveryDayBright

Leider musste ich einen alten Schriftzug verwenden, denn mein Set „Klitzekleine Grüße“ kam noch nicht an.
Das Zusammensetzen der Glühbirne ging erstaunlich gut und ich bin ganz glücklich mit dieser Karte. Schade, dass man auf dem Foto nicht so gut erkennt, dass ich die Fassung und den Schein in Silber embosst habe. Da konnte ich meine Kamera nicht zu überreden…

Während dem Stempeln der Karte fiel mir ein, dass ich schon vor Jahren mal bei Pinterest eine tolle Idee mit Glühbirnen gesehen hatte und so kramte ich in den Tiefen meines Pinterest-Accounts und wurde tatsächlich fündig. So ist dann noch diese Girlande entstanden:

StampinUp_Bastelig-ES_12WochenbisWeihnachten_Glühbirnen_Girlande05

Die Grundidee stammt von Tami White – ich habe allerdings noch die gelben Streifen in der Mitte eingesetzt, weil ich noch „Licht“ haben wollte.

Noch während der Entstehung kam mein Sohn und hat sie für sich und sein Kinderzimmer-Fenster beansprucht 🙂
Es ist also nicht nur eine weihnachtliche Idee, sondern kann – vor allem, wenn man andere Farben verwendet – durchaus auch außerhalb von Advent und Weihnachten verwendet werden.

Hast Du jetzt auch Lust bekommen, was Weihnachtliches zu gestalten?
Am kommenden Samstag, 20. Oktober 2018 findet von 15 – 18 Uhr bei mir in Esslingen-Zell ein weihnachtlicher Workshop statt, bei dem es noch freie Plätze gibt. Schreib mir doch einfach eine Mail, wenn Du Interesse hast.