12 Wochen bis Weihnachten – eine schnelle Karte für die Massenproduktion

Die Karte, die ich heute für Euch habe, braucht nur wenig Material und kann schnell und einfach abgewandelt werden.

StampinUp_Bastelig-ES_12WochenbisWeihnachten_Stern_Karte_schnell1

Als Grundkarte habe ich eine flüsterweiße Klappkarte genommen. Die rote Schicht ist dann 10×14,3cm groß. Die Quadrate sind 9x9cm in flüsterweiß und 8,5×8,5cm in anthrazitgrau. Den Stern habe ich aus Silberfolie mit der BigShot ausgestanzt. Der Faden ist die einfarbige Kordel in flüsterweiß, die ich allerdings in ihre 4 Fäden aufgetrennt hab, sodass sie dünner ist.
Den Stempel habe ich aus der Stanz-Box Weihnachtstraditionen aus dem aktuellen Herbst-Winter-Katalog genommen.

StampinUp_Bastelig-ES_12WochenbisWeihnachten_Stern_Karte_schnell2

Und wenn man schon ein Detail weglässt – in meinem Fall den Faden – wirkt die Karte schon wieder komplett anders:

StampinUp_Bastelig-ES_12WochenbisWeihnachten_Stern_Karte_schnell3

Auch das flüsterweiße Quadrat kann noch weggelassen werden und dann sieht die Karte so aus:

StampinUp_Bastelig-ES_12WochenbisWeihnachten_Stern_Karte_schnell4

Ihr seht also: die Idee ist sehr wandelbar und Ihr könnt sie prima an Euren Stil und Euer Material anpassen. Viel Spaß dabei!

12 Wochen bis Weihnachten – Stern-Dekoration

Heute möchte ich Euch eine Idee zeigen, die mir nach vielen Jahren wieder in den Sinn gekommen ist. Zum ersten Mal ist sie mir in meinem Hauptberuf als Erzieherin begegnet und wir haben damit eine Fensterdekoration gestaltet.

Ich weiß eigentlich gar nicht so richtig, warum… aber neulich tauchte die Idee wieder aus den Tiefen meines Gehirns auf und so habe ich ein bißchen mit SU-Material herumprobiert und das waren meine ersten beiden Ergebnisse:

Bastelig-ES_StampinUp_Stern_Streifen_Designerpapier_12WochenbisWeihnachten_03

Da ich mir mit der Größe nicht mehr so sicher war, habe ich es zunächst mit einer Streifen-Breite von 0,5″ probiert. Für den großen Stern hatten die unterschiedlichen Streifen eine Länge von 4,0″, 3,5″ und 3,0″. Beim kleinen Stern habe ich die Längen mit 3,0″, 2,5″ und 2,0″ ausprobiert. Alle Streifen müssen dann in der Hälfte gefalzt werden.

Bastelig-ES_StampinUp_Stern_Streifen_Designerpapier_12WochenbisWeihnachten_01

Dann werden die Streifen am Rand zusammengeklebt und so entstehen nach und nach 5 gleiche Zacken.

Bastelig-ES_StampinUp_Stern_Streifen_Designerpapier_12WochenbisWeihnachten_02

Zum Schluß werden die Zacken über die komplette Streifenseite (in diesem Fall rot-weiß-gestreift) zusammengeklebt und wenn dann noch n Loch und n Band drankommt, ist es schon geschafft.

Obwohl mir das Designerpapier eigentlich gut gefällt, war es mir doch noch etwas zu bunt bzw. chaotisch und so habe ich noch einen etwas größeren Stern aus Cardstock probiert:

Bastelig-ES_StampinUp_Stern_Streifen_Designerpapier_12WochenbisWeihnachten_05

Hier sind die Streifen 2,5 cm breit und haben die Länge 21 cm (fartengrün), 18,5 cm (flüsterweiß) und 16 cm (chili).

Am besten hat mir dann aber doch die Kombination aus allen drei Sternen gefallen:

Bastelig-ES_StampinUp_Stern_Streifen_Designerpapier_12WochenbisWeihnachten_04

12 Wochen bis Weihnachten – eine weihnachtliche Karte

Wie versprochen hole ich heute meine Idee vom 21. Oktober nach und zeige Euch eine weihnachtliche Karte.

Diese hat zwar wenig Platz zum Beschriften, hat aber ihren Reiz durch die besondere Form:
StampinUp_Bastelig-ES_Karte_Weihnachten_Weihnachtsfreuden_InEverySeason01

Das Designerpapier ist aus dem Jahreskatalog und nennt sich Weihnachtsfreuden. Auch den colorierten Weihnachtsstern habe ich aus dem Jahreskatalog. Ihr findet ihn im Set „In every Season“, das für jeden Monat eine Blüte bereithält.
Der Schriftzug ist aus einem älteren Stempelset und mit dem Zier-Etikett ausgestanzt. Die Ränder habe ich jeweils mit Schwämmchen bearbeitet.

Geöffnet sieht die Karte so aus:
StampinUp_Bastelig-ES_Karte_Weihnachten_Weihnachtsfreuden_InEverySeason02

Und hier noch die Maße, falls Ihr die Karte auch machen wollt:

  • Kartenrohling: 15,8cm breit und 14,8 cm hoch – an der langen Seite bei 10,5cm gefalzt
  • Designerpapiere in den Größen 13,8×4,3cm und 13,8×9,5cm
  • flüsterweißer Cardstock für die Blüte: 9×4,5cm – gefalzt in der Mitte bei 4,5cm
  • Zier-Etikett – nur auf der linken Seite mit Dimensionals festgeklebt, damit der Teil mit der Blüte untergeschoben werden kann

12 Wochen bis Weihnachten – der Countdown beginnt

Für dieses Jahr habe ich mir fest vorgenommen, meine Reihe „12 Wochen bis Weihnachten“ wieder fortzusetzen, nachdem ich im letzten Jahr ausgesetzt hab und Ihr auch sonst so wenig von mir zu lesen bekommen habt.

Und heute geht es also los: heute sind es noch genau 12 Sonntage bis Weihnachten.

Heute habe ich eine vielseitig einsetzbare Idee, die man gut jetzt schon nebenbei vorbereiten kann: Wickelsterne.

Neu ist die Idee ja nicht, aber ich wollte sie schon ne Weile lang mit SU-Material umsetzen und so habe ich heute eine ganze Auswahl produziert:

12WochenbisWeihnachten_Wickelstern_Bastelig-ES_StampinUp_klein6

Aber jetzt mal  von Anfang an… Ihr braucht einen Untergrund – ich habe mich hier immer für Kreise entschieden, weil es mit den Stanzen und Framelits von Stampin‘ Up so einfach geht. Dann braucht Ihr eine Vorlage, wo Ihr die Löcher für die Sterne zum Ausnähen einsetzen müsst. Ich habe meine über eine einfache Internet-Suche gefunden. Es müssen immer 11 Löcher in gleichmäßigem Abstand auf einem Kreis sein.

Und dann kann es losgehen. Hier die Version mit ganz aktuellen Produkten:

12WochenbisWeihnachten_Wickelstern_Bastelig-ES_StampinUp_klein1

Die Kreise habe ich mit verschiedenen Stanzen aus Cardstock in Glutrot hergestellt und dann mit dem Garn Metallic Flair in Gold die Sterne hergestellt. Man fängt von hinten an, sticht nach vorne und entscheidet sich dann für eine Anzahl Löcher die man überspringt. Je kleiner die Zahl umso größer ist das Innere des Sterns. Hier habe ich beim oberen Stern jedes 6. Loch gegen den Uhrzeigersinn genommen. Hinten dann ein Loch gegen den Uhrzeigersinn weiter und da wieder nach vorne usw.
Beim mittleren Stern sind es 5 Löcher, beim unteren habe ich 3 Löcher gewählt.

Kein aktuelles Material zur Hand? Ich auch nicht immer das passende. Deshalb hier noch die Varianten mit Cardstock in Chili und Blutorange und anderen Goldfarbenen Fäden.

Links dann gleich als weihnachtliche Karte umgesetzt. Ganz rechts habe ich mit einem etwas dickeren Faden außen jedes zweite Loch gewählt und innen dann mit nem dünneren Faden jedes 5. Loch.
Wenn man jeweils zwei gleiche macht und die gegengleich an einem passenden Faden aufhängt, hat man eine schöne Fensterdekoration.

Aber auch als kleiner Geschenkanhänger eignen sich diese Wickelsterne gut:
12WochenbisWeihnachten_Wickelstern_Bastelig-ES_StampinUp_klein4

Und wer jetzt nur rot gesehen hat, für den habe ich zum Schluss noch eine etwas buntere Variante:

12WochenbisWeihnachten_Wickelstern_Bastelig-ES_StampinUp_klein5

Wer Lust bekommen hat, kann sich schon mal Kreise zurechtlegen und passendes Garn (oder auch Kordel, die Ihr dann in ihre Einzelstränge bzw. -fäden zerlegt) mit einer Nadel. Wenn man mal verstanden hat, wie man wickeln muss, kann man das gut nebenher machen.

Viel Spaß!

Bloghop-Time: bei mir heute herbstlich

Bloghop

Schön, dass Du bei unserem Bloghop dabei bist und auf meinem Blog gelandet bist. Ich habe heute ein kleines herbstliches Geschenkeduo für Euch. Bis auf ein Stempel sind alle Materialien aus der Produktreihe „Herbstimpressionen“ – mein absoluter Liebling im Herbst-Winter-Katalog. Aber schaut selbst, was ich daraus gemacht habe:

In den Süßigkeiten-Röhrchen habe ich Mini-Marshmallows und Pulver für heiße Schokolade abgefüllt. Und in der Mini-Pizzaschachtel befindet sich ein Cookie. Dazu passt dann der einzige nicht-herbstliche Stempel aus dem Set „Mit Liebe geschenkt“ ganz wunderbar.

Für alle, die gleich weiterhüpfen wollen, lasse ich hier mal die Liste mit den Blog-Teilnehmern da. Alle anderen finden weiter unten noch Maße zu den Schachteln und detaillierte Infos zum Projekt…

Von mir aus geht es vorwärts zu Maria und wer zurück will, landet wieder bei Anne:

backnext

Und hier nochmal die gesamte Liste:

Yvonne – hier seid Ihr gerade
Maria
Claudi
Sofia
Annemarie
Tanja
Frieda
Eva
Miriam
Anja
Nicole
Heike
Nadine
Tina
Kirstin
Marion
Simone
ela
Anne

Und jetzt für alle, die an den Abmessungen interessiert sind, noch detaillierte Infos.

Bei der Mini-Pizzaschachtel habe ich vom Designerpapier einen 2 cm breiten Streifen über die gesamte Länge abgeschnitten, den ich dann über die vordere Seite und die beiden äußeren Seiten geklebt habe. Für die hintere Seite habe ich einen weiteren 2 cm breiten Streifen geklebt. Hier sieht man die Pizzaschachtel aufgeklappt und von unten und man erkennt denke ich gut, wie ich vorgegangen bin:

Bastelig-ES.de_StampinUp_Herbstimpressionen_Geschenkset_Süßigkeiten-Röhrchen_Mini-Pizzaschachtel_09

Für den Deckel habe ich Cardstock in vanille pur in der Größe 8,5×8,5cm zugeschnitten und mit Curry-gelb und Mandarinorange die Blütenblätter gestempelt. Das innere der Blume ist der zweite Abdruck mit Terrakotta – da mir der erste Abdruck zu intensiv war, habe ich erst auf meine Unterlage gestempelt und den dann schon abgeschwächten Abdruck aufs Papier gemacht. Die Blätter sind ebenfalls mit Terrakotta und Mandarinorange gestempelt – hier aber beide Male der erste Abdruck.

Bastelig-ES.de_StampinUp_Herbstimpressionen_Geschenkset_Süßigkeiten-Röhrchen_Mini-Pizzaschachtel_12

Für die Verpackung der Süßigkeiten-Röhrchen habe ich aus dem Designerpapier Herbstimpressionen ein 16,5x18cm großes Stück abgeschnitten und so wie auf der Skizze geschnitten und gefalzt:

Bastelig-ES.de_StampinUp_Herbstimpressionen_Geschenkset_Süßigkeiten-Röhrchen_Mini-Pizzaschachtel_13

Die Löcher sind mit der 3/4″ Kreisstanze entstanden.

Damit die Röhrchen nicht aus der Verpackung rutschen habe ich an den Röhrchen jeweils ein Gummi angebracht:

Rechts sieht man gut, dass man die Verpackung so umdrehen kann und trotzdem das Röhrchen nicht rausrutscht.

Ich hoffe, ich habe alles verständlich erklärt – wenn nicht, schreibt mir gerne Eure Fragen in die Kommentare.

Und alle, die bis hierher gelesen haben, bekommen auch die Möglichkeit, direkt weiter zu hüpfen. Viel Spaß Euch noch!

backnext

Endloskarte meets Farbenspiel – mein Swap fürs Teamtreffen in Rosenheim

Eigentlich wollte ich sie Euch ja schon gestern zeigen, aber da war es so unerträglich heiß hier, dass außer Füße ins Wasser hängen und auf Abkühlung hoffen nichts anderes mehr ging.
Heute ist es etwas besser und so zeige ich Euch meine erste Endloskarte. Die hat dann gleich so gut geklappt, dass ich sie gleich mehrfach als Swap fürs Teamtreffen in Rosenheim produziert habe.
Deshalb war auf dem letzten Bild auch so viel gleiches Material zu sehen…

Und wenn ich ehrlich bin, war das Fotografieren der Karte wesentlich schwieriger als das Herstellen. Wer es selbst mal ausprobieren will, meldet sich zu meinem Workshop am 22. Juli an oder schaut bei den Splitcoaststampers mal, wie das funktioniert – so hab ich das nämlich auch gemacht…

In diesem Fall habe ich fast ausschließlich Produkte aus der Reihe Farbenspiel verwendet. Das bunte Papier ist das Designerpapier im Block Farbenspiel. Die Designerpapierblöcke werden jetzt nicht mehr verleimt geliefert, sondern als Lose-Blatt-Sammlung… praktisch, denn so kann man gezielter das gewünschte Papier herausnehmen. Die tollen Sprüche sind aus dem Stempelset Jahr voller Farben, das ich natürlich als Produktpaket zusammen mit den Thinlitsformen Aus jeder Jahreszeit gekauft hab, weil man so 10% spart.
Und wer das Stempelset schon hat oder im Katalog schon näher betrachtet hat, erkennt vielleicht, dass ich beim Spruch „Schönheit liegt in allen Dingen“ und bei „Mach mal Pause“ getrickst habe: zum ersten Mal habe ich Stempel auseinandergeschnitten… aber bei über 10 Mal Embossing war es mir zu schwierig, auf die exakte Trennung zu achten.

Bei unserer
inkspi10
waren gestern Simone von simone-stempelt und Nicole von Nics Kreativeck dran und Ihr könnt noch an der Verlosung teilnehmen und heute zeigen Euch Frieda von stempelkreativ und Chrissy, die Teilzeitbastelfee eine kreative Idee.

Morgen sehen wir uns dann ab 8 Uhr hier, denn da zeige ich Euch meine In(k)spiration.

12 Wochen bis Weihnachten – ein winterliches Lesezeichen

Ja, es ist wahr… es sind noch 12 Sonntage bis Heilig Abend und somit startet meine jährliche Aktion wieder.

Starten möchte ich heute mit einem kleinen, schnellen Projekt, das ich mit dem Set „O Tannenbaum“ hergestellt habe.
Das Set habe ich Euch schon im Rahmen des Bloghops mit den Lieblingsstücken vorgestellt.

Heute zeige ich Euch, welches Lesezeichen ich damit gestaltet habe.
StampinUp_Esslingen_Bastelig-ES_Lesezeichen_Tag_OTannenbaum

Ich habe den Umriss des Tannenbaumes hinten auf ein Stück Pergamin gestempelt und laaaaange trocknen lassen.
Dann auf der Vorderseite die Punkte weiß embosst und ebenfalls laaaaange trocknen lassen.
Das Pergaminpapier dann auf einen aquamarin-farbenen Farbkarton kleben.
Den oberen Rand habe ich mit der Stanze „Eleganter Anhänger“ gemacht.
Zum Schluss ein Stück flüsterweißen Karton abschneiden und oben ebenfalls den eleganten Rand anbringen.
Organza-Geschenkband durchziehen – Knoten rein – fertig!

Achso… wer wenig liest und auch kein Lesezeichen verschenken will, der kann diese Version auch gut als Geschenk-Anhänger verwenden.