Stampin´ Up Teamtreffen in München – tolle Geschenke und tolle Leute!

Im September hatten wir ein Teamtreffen in München.
Marion hatte uns eine tolle Location besorgt und knapp 20 Mädels aus dem Team sind der Einladung gefolgt.

Ich machte mich also an einem frühen Sonntag morgen mit Anja auf den Weg Richtung München. Dank der guten Unterhaltung war die Fahrt schnell vorbei und wir haben uns ins Getümmel gestürzt.
Es war toll, all die vielen bekannten Gesichter wieder zu sehen und neue Stempelbegeisterte kennenzulernen.

Eine schöne Tradition bei solchen Treffen sind unsere Team-Schenklis. Diese möchte ich Euch heute zeigen.
Hier erstmal ein Foto mit dem Großteil der Geschenke im Überblick:
Bastelig-ES.de_Teamtreffen_München_StampinUp_Geschenke_Schenklis

Und hier noch Fotos von den Geschenken, die ich bekommen habe:
Bastelig-ES.de_Teamtreffen_München_StampinUp_Geschenke_Schenklis_Verpackung1

Bastelig-ES.de_Teamtreffen_München_StampinUp_Geschenke_Schenklis_Verpackung2

Von meinem Geschenk habe ich leider kein Foto gemacht…

Und zum Schluss noch n Foto von der Tischdekoration:
Bastelig-ES.de_Teamtreffen_München_StampinUp_Geschenke_Schenklis_Tischdekoration

Dieses Foto habe ich gegen 11 Uhr gemacht. Knapp 2 Stunden später konnten wir feststellen, dass die gestempelten Blumen wohl sehr authentisch sein müssen, denn wir sahen dies:
Bastelig-ES.de_Teamtreffen_München_StampinUp_Geschenke_Schenklis_Tischdekoration_Raupe

Teamtreffen in Esslingen – Geschenke wohin man schaut

Im September hat hier in Esslingen ein Treffen für alle Demos in unserem großen Team stattgefunden. Katharina und ich haben die Location organisiert, die anderen haben sich um Essen und ein reichhaltiges Buffet gekümmert und so verbrachten wir einen abwechslungsreichen Tag mit Essen, Tratschen, fachlichem Austausch, Kreativ-Station und vielem mehr.

Und wie bei uns im Team üblich haben wir uns gegenseitig kleine Geschenke gemacht – natürlich mit Stampin´ Up Produkten hergestellt oder verpackt.
Das alles schenkte man sich gegenseitig:

stampinup_bastelig-ES_Teamgeschenke_Swaps_TeamtreffenEsslingen2014_05
Zuerst einmal Müsli-Riegel von mir sowie ein Jahreskalender, der mit MDS erstellt wurde von Bine.

stampinup_bastelig-ES_Teamgeschenke_Swaps_TeamtreffenEsslingen2014_04
Das Schenkli von Christina, ein mit Glitzerkleber gefüllter Sarg von Ela und ein aufgehübschtes SU-Notizbuch von Steffi.

stampinup_bastelig-ES_Teamgeschenke_Swaps_TeamtreffenEsslingen2014_03
Magnete von Nicole, eine Box mit Weihnachtsanhängern von Samia und das Geschenk von Marion.

stampinup_bastelig-ES_Teamgeschenke_Swaps_TeamtreffenEsslingen2014_02
Keksmischung von Katharina, Handy-Kissen von Sabine und eine Zierschachtel von Johanna.

stampinup_bastelig-ES_Teamgeschenke_Swaps_TeamtreffenEsslingen2014_01
Duschschaum von Miri, Erfrischungen von Annemarie und das schokoladige Schenkli von Chrissy.

Vielleicht war ja die eine oder andere Idee dabei, die Du mal als Gastgeschenk oder Mitbringsel umsetzen willst?!?

Wenn man Stampin´ Up Demo in einem tollen Team ist…

… bekommt man nicht nur grandiose Unterstützung bei allen Fragen rund ums Demo-Dasein.
Nein. Bei jedem Treffen – egal ob offizielles Stampin´ Up Event oder einem Teamtreffen – gibt es Geschenke von den Team-Mädels.

So auch in Frankfurt beim Überregionalen Treffen, das Stampin´ Up einmal jährlich veranstaltet. 525 Demos aus Deutschland und Österreich in einem Saal… ich glaube, das kann man sich nur vorstellen, wenn man schon dort war. Aber vielleicht gibt dieses Bild nen kleinen Eindruck wider:

Bastelig-ES_Treffen_Frankfurt

Hier sieht man einen Teil der Demos wie sie während der Wartezeit bis zur Saalöffnung ihre Swaps tauschen. Diese kleinen Projekte werden bei jeder Stampin´ Up-Veranstaltung getauscht und so hat man am Ende einer Veranstaltung viele tolle neue Ideen.

So… jetzt aber zurück zu den Teamgeschenken, die so ähnlich sind wie Swaps allerdings etwas größer (und manchmal auch viel aufwändiger).

Diese tollen Sachen habe ich bekommen:

StampinUpEsslingen_Bastelig-ES_Teamgeschenke_Swaps_Frankfurt2014_3
Lippenstift-Halter von Marion, Tüte mit Schwäbischem von Andrea und Marillenmarmelade von Michaela.

StampinUpEsslingen_Bastelig-ES_Teamgeschenke_Swaps_Frankfurt2014_2
Häuschen mit Marmelade von Helen, Verpackung mit Nagelfeile von Jenny und Glückstüte mit glücksbringendem Inhalt von Katharina.

StampinUpEsslingen_Bastelig-ES_Teamgeschenke_Swaps_Frankfurt2014_1
Schreibblock in genähter Verpackung von Tina, Handcreme-Verpackung von Konny und noch ne Handcreme-Verpackung von Kirstin.

StampinUpEsslingen_Bastelig-ES_Teamgeschenke_Swaps_Frankfurt2014_4
Kühlschrank-Magnet von Karoline, Nackellack-Verpackung von Heike und Schoko-Verpackung von Ela.

Und ich hab mich so arg gefreut – natürlich auch über die Geschenke, aber vor allem darüber, dass ich viele der Mädels in Frankfurt zum ersten Mal live getroffen habe. Uns unserem Teamforum kennt man sich natürlich schon online… und das hat man beim Treffen sofort gemerkt: es war, wie wenn man alte Bekannte nach langer Zeit trifft – egal, ob man sich schon mal gesehen hatte oder sich in Frankfurt zum ersten Mal gesehen hat.

Danke Mädels, dass ich Teil eines solch tollen Teams sein kann!

Und so glücklich sieht man dann am Ende eines tollen Tages aus:
Bastelig-ES_Treffen-Frankfurt
Meine Downline Katharina und ich 🙂

Stampin´Up Convention in Manchester – die Swaps (Teil 1)

Heute möchte ich Euch den ersten Teil der Swaps aus Manchester zeigen.
Meine Tauschobjekte habe ich Euch ja schon vorgestellt, aber ich habe noch nicht gezeigt, was ich alles toller dafür bekommen habe.

Da es ziemlich viele sehr unterschiedliche Sachen waren, habe ich mich entschieden, die Swaps nach Farben zu sortieren.

Heute dann mal Teil 1 und nächste Woche dann noch Teil 2.

StampinUpConventionManchester2013_07
obere Reihe: Elaina und Linda Ward
untere Reihe: Karin Wilken und Anja Grootveld

StampinUpConventionManchester2013_08
obere Reihe: Séverine Faihy und Alison Smith
untere Reihe: ??? und Jessi B

StampinUpConventionManchester2013_06
obere Reihe: Maria und Susanne Rehenbrock
untere Reihe: Fanny Minne und Isabelle

StampinUpConventionManchester2013_05
obere Reihe: Judie Fogarty und Angela Dawes
untere Reihe: Jan und Christine Wahl

StampinUpConventionManchester2013_04
Karten: Jan Atkinson und ???
Verpackung: Yolanda Pasterkamp-de Jonge

StampinUpConventionManchester2013_03
obere Reihe: Marine Leroy und Victoria Jefferies
untere Reihe: Mathilde Kortekaas

StampinUpConventionManchester2013_02
obere Reihe: ??? und Marlenou
untere Reihe: Jo Edwards und Andrea Schönberger

StampinUpConventionManchester2013_01
obere Reihe: Tracy May und Sophie Beuf
untere Reihe: ??? und Stephanie-Emma

Die letzte Karte wurde übrigens mit My Digital Studio (MDS) von Stampin´ Up hergestellt. MDS ist eine Software, die digitale Kartengestaltung und Scrapbooking mit den bekannten Materialien von Stampin´ Up ermöglicht.
Wer daran Interesse hat, kann mich gerne ansprechen!

Stampin´Up Convention 2013 in Manchester – Ein Erlebnis der besonderen Art (Teil 3)

Heute möchte ich Euch noch einige Impressionen vom Samstag zeigen.
Mein Tag hat wie immer mit dem Weg von der Jugendherberge zum Convention Center begonnen. Geht es Euch auch im Urlaub und in anderen Städten so, dass Ihr die alltäglichsten Dinge plötzlich total schön und besonders findet?
Mich hat der Mond im strahlenden Himmel über den Dächern total fasziniert:
StampinUp_Convention_Manchester2013_20

Auch am Samstag gab es wieder am Vor- und Nachmittag Veranstaltungen im Saal für alle mit interessanten Einblicken auf neue Produkte. Aber auch aktuelle Produkte wurden nochmal vorgestellt und gezeigt, was man damit alles machen kann. Unter anderem waren natürlich auch die Thinlits-Formen dabei:
StampinUp_Convention_Manchester2013_22
Da die Inhalte der Vorträge und Seminare für Euch wahrscheinlich nicht so spannend sind, zeige ich Euch noch die Halle, in der die Make&Takes gestaltet werden konnte.
StampinUp_Convention_Manchester2013_21

Außerdem habe ich noch zwei Stellwände für Euch ausgesucht… insgesamt waren es viel, viel mehr… mit hunderten von Ideen (die ich alle fotografiert habe und noch ausführlich sichten werde):
StampinUp_Convention_Manchester2013_23 StampinUp_Convention_Manchester2013_24

Bei der Schlussveranstaltung konnte man bei der Prize Patrol nochmal richtig tolle Sachen gewinnen (habe ich aber nicht!) und dann wurde es schon Zeit, sich von den ersten Team-Mitgliedern zu verabschieden. Karo, Jenny und Kirstin haben sich auf den Rückweg gemacht und Marion und ich hatten uns für den Abend im Wagamama verabredet. Besonders habe ich mich gefreut, dass ich an diesem Abend Claudia von Stempelherz.de kennengelernt habe.

Wer mich kennt, weiß, dass ich japanisches Essen liebe. Und ich wurde nicht enttäuscht:
StampinUp_Convention_Manchester2013_25
Vorspeise, Hauptgang und geteilter Nachtisch – es war oberlecker! Danke Marion für diese tolle Idee! Und Claudia für den schönen Abend!

Welch Glück hatte ich auch warme Sachen eingepackt, denn auf dem Rückweg war es dann schon deutlich kälter:
StampinUp_Convention_Manchester2013_26

Und am frühen Sonntag ging es dann schon wieder zurück nach Deutschland. Voll mit Eindrücken, Ideen, neuen Kontakten und vielen, vielen Gedanken. Und um eine tolle Erfahrung reicher.
In Amsterdam konnte ich beim Umsteigen noch dieses Foto machen:
StampinUp_Convention_Manchester2013_27

Und nächstes Jahr geht es im Oktober dann nach Brüssel. Ich freue mich drauf und hoffe, dass viele aus dem Team mitgehen.

So. Zum Schluss noch der Hinweis auf unseren

Heute öffnet sich das Adventskalender-Türchen bei Petra.
Und wer es noch nicht getan hat, kann bei Andrea noch die Chance auf den Gewinn nutzen.
Morgen ist dann die andere Andrea dran… Vorbeischauen lohnt sich!

Stampin´Up Convention 2013 in Manchester – Ein Erlebnis der besonderen Art (Teil 1)

Obwohl ich heute immer noch – auch nach fast einer Woche – völlig geflasht bin, was ich alles bei der Convention und drumrum erlebt habe, möchte ich Euch doch ein bißchen von dem berichten, was ich alles erlebt habe.

Mein Convention-Abenteuer begann schon am Mittwoch vormittag. Nachdem ich die Kinder zur Kita gebracht habe, die letzten Sachen im Koffer verstaut waren und ich mich zum tausendsten Mal versichert habe, alles von meiner Liste eingepackt zu haben, wurde ich von meiner Mama an den Flughafen gebracht. Kurze Aufregung, weil ich schon n bissle spät dran war, aber es hat alles bestens geklappt und so bin ich am frühen Nachmittag bei Regenwetter in Stuttgart ins Flugzeug gestiegen.
StampinUp_Convention_Manchester2013_01
Beim Umstieg in Amsterdam habe ich noch schnell dieses Foto gemacht
StampinUp_Convention_Manchester2013_02
und dann ging es nach einiger Wartezeit wegen Schaden am Flugzeug weiter nach Manchester. Wow – das sah echt toll aus beim Landeanflug
StampinUp_Convention_Manchester2013_03
Zuerst mit dem Zug ne halbe Stunde vom Flughafen in die Innenstadt, dort ziemlich orientierungslos für 10 Minuten Fußweg ne knappe halbe Stunde gebraucht und dann endlich in der Jugendherberge angekommen.
Eigentlich war ich schon ziemlich platt und wollte nur noch schlafen, aber zum Glück habe ich mich nochmal aufgemacht, denn dieses leckere Essen war es definitiv wert… und da sag mal einer, in England gibt es nur schlechtes Essen…
StampinUp_Convention_Manchester2013_05

Am nächsten Tag habe ich zunächst vor allem das geniale Wetter bemerkt. Sieht das nicht einladend freundlich aus?
StampinUp_Convention_Manchester2013_06
Und die Temperaturanzeige war auch nicht so grausam wie angenommen:
StampinUp_Convention_Manchester2013_07
Bei so schönem Wetter fiel mir dann auch die tolle Bemalung der Jugendherbergsfassade so richtig auf:
StampinUp_Convention_Manchester2013_04
Ich habe mich dann aber schnell in das (ich glaube) größte Shoppingcenter in UK aufgemacht – Arndale… ich hatte ja am Anfang echt Angst, mich darin zu verlaufen… aber nach nem halben Tag dort hatte ich nicht nur eine neue Tasche und zwei paar Schuhe eingekauft, sondern auch meiner Orientierung wiedergefunden. Die Cupcakes haben mich echt vom Hocker gehauen, aber ich blieb bei nem Cappuccino…
StampinUp_Convention_Manchester2013_08
Noch schnell bei GAP vorbeischauen und 4 Shirts für die eigenen Kinder und die Nichten und Neffen erstanden und noch über einen der vielen Weihnachtsmärkte in Manchester geschlendert und schon war es Zeit, sich zum Teamtreffpunkt zu begeben.
Im Premier Inn habe ich zunächst Marion getroffen und kurz danach sind Jenny und ihre Downline Karoline eingetroffen. Wir hatten uns schon länger überlegt, einen Afternoon-Tea gemeinsam zu genießen und Marion hatte auch die perfekte Location dafür gefunden. Und so haben wir dann Tee, Scones und Clotted Cream genossen.
StampinUp_Convention_Manchester2013_09

Marion durfte dann ja zum Silber2-Empfang und wir anderen haben zuerst Kirstin begrüßt, die mittlerweile auch gelandet war, und haben uns dann zum Convention Center aufgemacht, um uns schon mal anzumelden und die Unterlagen abzuholen – unter anderem das Namensschild:
StampinUp_Convention_Manchester2013_10

Danach waren wir noch lecker italienisch essen und dann sind wir ziemlich platt und erledigt ins Bett. Schnell ne Runde schlafen, damit es am nächsten Tag weitergehen kann.
Davon erzähle ich Euch am Dienstag dann mehr… Am Sonntag schiebe ich noch den viertletzten Beitrag zu meiner Reihe „12 Wochen bis Weihnachten“ ein…

Geschenke beim Teamtreffen in München

Da es ja mein erstes Teamtreffen war, habe ich im Vorfeld gelernt, dass man bei einem Teamtreffen keine Swaps macht, sondern Schenklis. Schenklis sind – so habe ich das für mich definiert – große Swaps oder kleine Geschenke… und natürlich selbstgemacht. Klar!

Ich hatte Schokospender in verschiedenen Designpapieren vorbereitet:
StampinUpTeamtreffenSchenkliSchokospender
Dazu hatte ich verschiedene Designpapiere genommen, sodass jeder wählen konnte.

Und mit diesen tollen Schenklis bin ich dann nach Hause gefahren:

StampinUpTeamtreffenSteffi2 StampinUpTeamtreffenSteffi1
In dieser Eulentasche von Steffi war das Notizbuch mit passendem Stift.

StampinUpTeamtreffenSamia
Samia hatte ne Creme individuell verpackt.

StampinUpTeamtreffenPetra
Petra hatte eine Anti-Stress-Tüte mit Waschlappen, Duftkerze, Seife und Waffel vorbereitet.

StampinUpTeamtreffenMiri
Von Miri bekamen wir Marmelade in einer schönen Verpackung.

StampinUpTeamtreffenMarion1 StampinUpTeamtreffenMarion2
Die Gastgeberin Marion hat aus den schnellen Tüten eine Tüte mit Boden gezaubert und darin allerlei Nützliches für unser Hobby verpackt.
Außerdem haben wir von ihr am Ende des Tages noch eine Packung Band unserer Wahl bekommen!

StampinUpTeamtreffenKirstin
Dieses wunderbare Katzen-Handtäschchen ist von Kirstin… aber leider hat die wunderschöne Schokolade nicht mehr reingepasst.

StampinUpTeamtreffenJulia
Ein Teebeutel-Spender mit dem im Team heißgeliebten Hirsch von Julia.

StampinUpTeamtreffenJohanna
Rechts im Bild seht Ihr den wunderschön gestalteten Anhänger von Johanna… noch in bißchen unklar ist mir, warum der Swap aus Ulm von Samia hier mit aufs Bild gerutscht ist. Aber wahrscheinlich wegen dem tollen Set „Festive Flurry“, das wir am Weihnachtsworkshop auch verwenden werden.

StampinUpTeamtreffenEla
Die Tasche mit Schleife von Ela war gefüllt mit allem notwendigen für einen gemütlichen Lesenachmittag: Buch, Kaffee und Nascherei.

StampinUpTeamtreffenChrissy1 StampinUpTeamtreffenChrissy2
Das Set von Chrissy im Designerpapier Mosaic Madness beinhaltete ein Badesalz sowie bestempelte Kerzen. Vielleicht sollte man das mit dem Set von Ela kombinieren?!?

StampinUpTeamtreffenBine
Die Tüte mit Süßigkeiten von Bine war mit dem Anhänger dekoriert, den sie uns schon für das Make&Take (die dekorierte Milchkanne) vorbereitet hatte.

StampinUpTeamtreffenJulia2
Und dieses herbstliche Set mit Schokolade und Kugelschreiber war von Julia, die ihre Schenklis nach München geschickt hat, weil sie kurzfristig doch nicht teilnehmen konnte.

Liebe Team-Mädels,
vielen Dank für die tollen, tollen Schenklis und den wunderbaren gemeinsamen Nachmittag. Ich freu mich aufs nächste Mal!

Und wer es bis hierher geschafft hat, kann noch erfahren, dass ich am Sonntag mit meinem Projekt „12 Wochen bis Weihnachten“ hier auf meinem Blog beginne.
Jeden Sonntag werde ich Euch eine Idee zum Thema Weihnachten und Advent zeigen. So habt Ihr noch genügend Zeit, die Ideen selbst umzusetzen.
Ich freu mich auf Euch!